Neues Tierheim wird nach Fertigstellung an Tierschutzverein
übergeben  

Mitten im Hochsommer beginnt für den Tierschutzverein Zeitz in diesem Jahr eine neue Zeitrechnung: Das neue Tierheim in der Naumburger Straße ist fertiggestellt und kann nun von seinen zukünftigen Bewohnern bezogen werden.

Zur feierlichen Schlüsselübergabe an den Tierschutzverein Zeitz waren neben dem Oberbürgermeister der Stadt Zeitz, Christian Thieme, und den Mitarbeitern vom Technischen Zeitz, der Zeitzer Tierschutzverein, Vertreter der beteiligten Planungsbüros und ein Großteil der beteiligten Firmen sowie Fördermittelgeber, Mitglieder des Stadtrates und
Medienvertreter gekommen.

Im Mai 2017 wurde der Bau mit dem ersten Spatenstich begonnen und im Juni 2018 fertiggestellt. Seitdem wurden bis zur heutigen Übergabe wurden nur noch Restarbeiten ausgeführt.

Ursprünglich war die Fertigstellung für Ende März geplant. Allerdings haben lange Lieferzeiten für verschiedene Ausstattungsteile für Verzögerungen gesorgt. Auch mussten teilweise Ausschreibungen wiederholt werden. Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit bleibt der geplante Wachstumsfortschritt der zeitig gesetzten Pflanzen und der Rasenflächen hinter den Erwartungen zurück.

Die Ausführung der Arbeiten erfolgte zu 95 Prozent durch Betriebe der unmittelbaren Region. Die Baumaßnahme wurde in 28 Baulosen ausgeschrieben und ausgeführt. insgesamt waren 36 ausführende Firmen und Planungsbüros am Bau beteiligt.

,,Ich möchte mich zum Abschluss der Baumainahme noch einmal bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken“, sagt Bauplaner Jan Poser anlässlich der Schlüsselübergabe. ,,ln Zeiten, in denen öffentliche Baumaßnahmen in dem Ruf stehen, deutlich länger als geplant zu dauern und auch noch erheblich teurer zu werden, kann an dieser Steile festgestellt werden, dass bei dieser Maßnahme keine Kostenerhöhungen gegenüber dem beantragten Förderumfang aufgetreten sind trotz zusätzlicher Auflagen nach der Fördermittelbeantragung durch Umverlegung und Anpassung des Radweges an der Naumburger Straße und Verbreiterungen von Umfahrungen am Gebäude für die Feuerwehr.

Die geplanten Baukosten in Höhe von 3,1 Mio. Euro konnten gehalten werden. Das ist in Zeiten stark steigender Baupreise keine Selbstverständlichkeit.“

Die Tiere werden voraussichtlich am 16./17. August 2018 in die neuen Räumlichkeiten umziehen. Ein Tag der offenen Tür für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger findet am Samstag, den 18. August 2018 von 10.00 -15.00 Uhr statt.

Zum Hintergrund Das Tierheim am Standort Tröglitzer Straße war im Hochwasser 2013 vollständig geschädigt worden. Unmittelbar danach sollte am bestehenden Standort eine Instandsetzung und Modernisierung erfolgen. Insbesondere durch die Änderung des Hochwasserkonzepts, das das Gebiet des heutigen Tierheims in der Tröglitzer Straße als Überflutungsfläche bzw. als Damm-Bereich vorsieht, war jedoch ein Fortbestand an diesem Ort nicht möglich.
Als Ergebnis einer umfangreichen Standortsuche wurde 2015 das Grundstück im Industriegebiet Zeitz-West, in der Naumburger Straße 60, direkt neben dem neu geschaffenen Radweg nach Camburg gefunden. Ende 2015 konnte mit der Planung für das neue Tierheim begonnen werden. Im März 2016 wurde der Entwurf für den Ersatzneubau zusammen mit einem umfangreichen Fördermittelantrag beim Landesverwaltungsamt eingereicht, da sich die Kosten infolge der bei einem Neubau umfangreich einzuhaltenden Bestimmungen zum Tierheimbau sowie den sonstigen baulichen Vorschriften auf 3,1 Millionen Euro deutlich erhöht hatten.

Dieser Antrag wurde im September 2016 positiv
beschieden, so dass die Planungen fortgesetzt werden konnten und der Bauantrag eingereicht wurde. Dieses Verfahren wurde im April 2017 abgeschlossen und die Arbeiten konnten im Mai beginnen.

Ausstattung des Tierheims Das Tierheim bietet Platz für 90 Katzen und 21 Hunde. Darüber hinaus gibt es für Hunde und
Katzen spezielle Quarantäne Zonen. Auch ein Tierarzt- und Behandlungszimmer ist vorhanden. Sämtliche gebäudeintegrierten Zwinger bei Hunden haben eigene AuI3enbereiche. Die meisten Hunde sind jedoch in Gruppenhaltung aui3erha|b des Neubaus untergebracht. Die Katzen haben ebenfalls groI3e Freigehege.
Der Neubau besitzt genau wie das Grundstück einen V-förmigen Grundriss mit ca. 1.252 m² Nutzfläche, dessen zentraler Punkt der zweigeschossige Zentralbau ist. Hier sind die Büro-und Sozialbereiche und ein Mehrzweckraum untergebracht. Die eingeschossigen Tierhäuser schließen sich V-förmig an den Zentralbau an Katzen und Hunde jeweils in einem separaten Trakt. Die Freigehege am Gebäude sind bei allen Tieren Überdacht, wodurch die Verschmutzung der Tiere deutlich reduziert wird. Der Bau wurde nach den aktuellen
energetischen Vorschriften in Massivbauweise errichtet und erhielt zur Eigenstromversorgung eine Photovoltaikanlage. Es gibt im gesamten Gebäude eine moderne Fußbodenheizung
sowie LED-Beleuchtung, die zur Einhaltung der aktuellen Vorschriften notwendig ist. Damit ist die Betreibung des Objekts sehr effizient und kostengünstig möglich und insgesamt das Bauwerk als sehr nachhaltig einzustufen.

Im Außenbereich gibt es neben der Zufahrtsstraße und einem umlaufenden Wirtschaftsweg sowie Außengehege für je 2-4 Hunde in verschiedenen Gruppen, einen Hundeplatz sowie einen Feuerlöschteich. Weiterhin wurde ein Winterquartier für die Schwäne des Zeitzer Schwanenteiches errichtet.