Der Tag beginnt mit einem besonderen Gottesdienst. In der Reihe „Prominenz im Gespräch“ wird der Theologe und Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer erwartet. Im Gottesdienst wird Reinhard Ohses „Memorial des Blaise Pascal“ op. 172 zu hören sein. Die musikalische Leitung hat Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn. Die Liturgie gestalten Pfarrer Dr. Roland Lehmann und Domprediger Michael Bartsch.

Direkt nach dem Gottesdienst gibt es einen Festakt für geladene Gäste. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird die Urkunde zur Anerkennung des Naumburger Doms als UNESCO-Welterbe offiziell an das Land Sachsen-Anhalt überreicht. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Karin v. Welck, Dechantin der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz, und einem Festvortrag des Stiftsdirektors Dr. Holger Kunde nimmt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff von der Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Michelle Müntefering, die Urkunde zur Aufnahme des Naumburger Doms in das Welterbe der UNESCO entgegen.

Landrat Götz Ulrich moderiert eine Gesprächsrunde unter dem Thema „Der lange Weg zum Welterbe“. Hierbei kommen bedeutende Vertreter aus Politik und
Diplomatie zu Wort: Sigmar Gabriel, MDB und Bundesaußenminister a.D., Prof. Dr.Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Dr. Birgitta Ringbeck, beauftragte der Kultusministerkonferenz für das UNESCO-Welterbe,

Rainer Robra, Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt und Stefan Krawielicki,Botschafter und Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der UNESCO. Ein Segen, gesprochen von Domprediger Michael Bartsch, bildet den Abschluss des Festaktes, der musikalisch gestaltet wird vom Domchor Naumburg,dem Jugendchor der Naumburger Domsingschule und dem Naumburger Kammerchor sowie dem Kammerorchester unter der Leitung von KMD Jan-Martin
Drafehn.

Für alle Bürgerinnen und Bürger und all diejenigen, die diesen Tag mit begehen möchten, gibt es am Nachmittag ein öffentliches Welterbe-Fest. Die Stadt Naumburg,die Vereinigten Domstifter, der Burgenlandkreis und der Förderverein Welterbe laden von 14.00 bis 20.00 Uhr in den Domgarten, um sich bei den vielen Unterstützern und Mitstreitern auf dem Weg zum Welterbe zu bedanken. Der Eintritt zum Domgarten und in den Dom ist an diesem Tag frei. Die Gäste erwartet dort ein gastronomisches Angebot. Ebenfalls kostenfrei kann man zwischen 15.00 und 16.00 Uhr an einer Turmbegehung teilnehmen, und um 17.00 Uhr haben die Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich einer Domführung anzuschließen. Ein besonderer Höhepunkt ist der Auftritt des Ensembles montalbâne um 18.30 Uhr im Dom. Im Anschluss findet um 19.00 Uhr eine Feuershow im Domgarten statt. Danach klingt die Veranstaltung bis 20.00 Uhr aus.

Für das Festwochenende hat der Förderverein Welterbe für die Botschafter und internationalen Gäste ein umfangreiches Programm vorbereitet, um sie für die Saale- Unstrut-Region zu begeistern. Am Samstag, den 20. Oktober 2018 findet ein Empfang von Landrat Götz Ulrich statt, an den sich eine Domführung mit Eintrag in das Domgästebuch folgt. Ein Ausflug zur Neuenburg steht am Abend auf dem Programm. Vor dem Festakt am 21. Oktober 2018 lädt Oberbürgermeister Bernward Küper zum Empfang ins Rathaus. Weitere Höhepunkte im Programm sind der Besuch von Kloster Pforta und Kloster Memleben.