Jüdenstraße verwandelt sich in weihnachtliche Einkaufsmeile

Mit ihrem diesjährigen Weihnachtsmarkt macht die Stadt Weißenfels aus der Not eine Tugend. Die Not ergibt sich durch die Baustelle am Marktplatz, weshalb der Weihnachtsmarkt 2018 nicht an seinem angestammten Platz stattfinden kann. Zur Tugend wird diese Ausgangssituation durch den Umzug auf das Schloss Neu-Augustusburg. Dort findet vom 30. November bis 23. Dezember 2018 täglich ab 12 Uhr die Schloss Weihnacht statt. Bürgerinnen und Bürger haben damit die einmalige Gelegenheit, das historische Weißenfelser Schloss im Weihnachtsglanz zu erleben.

Im Schein von hunderten Lichtern sorgen die festlich geschmückten Verkaufsstände und ein großer Tannenbaum für ein einzigartiges Ambiente. Auch zehn liebevoll gestaltete Märchenhäuser werden am Schloss Neu-Augustusburg aufgebaut. Während der Duft von Glühwein und winterlichen Leckereien die Luft erfüllt, können Besucher gemütlich über den Markt spazieren, Handwerkern über die Schultern schauen und vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk kaufen. Höhepunkt des Weißenfelser Weihnachtsmarktes ist auch in diesem Jahr die XXL-Eislaufbahn (geöffnet bis 6. Januar 2019). Für die kleinen Besucher gibt es zudem ein Kinderkarussell und eine Mini-Eisenbahn. Vor Ort lädt außerdem die Wichtelwerkstatt täglich ab 14:30 Uhr zum Basteln ein. Ein kostenloser Shuttlebus verkehrt zwischen dem Busbahnhof und dem Weißenfelser Weihnachtsmarkt (Taktung wird noch bekannt gegeben).

Doch nicht nur auf Schloss Neu-Augustusburg lässt sich die Adventszeit genießen. Auch die Händler in der Jüdenstraße sind im Weihnachtsfieber. Vor Ort entsteht eine weihnachtliche Einkaufsmeile mit 150 Tannenbäumen, die von Kindern aus 17 Weißenfelser Kindergärten geschmückt werden. Außerdem werden eine Kindereisenbahn und Verkaufsstände aufgebaut. Unter anderem sind das Dekostübchen aus Markranstädt und eine Schaubäckerei vor Ort. Die Weinhandlung Ambiente beteiligt sich zudem mit einem Glühweinstand an der Meile und di.Art Foto bietet ein Fotoshooting mit dem Weihnachtsmann und winterliche Leckereien an. Die weihnachtliche Einkaufsmeile wird organisiert vom städtischen BIWAQ-Team in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt und dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Weißenfels.

Für stimmungsvolle Momente sorgen in der Adventszeit auch wieder die „Höfische Weihnacht“ (2.12.2018, ab 15 Uhr) und die Marienweihnacht (16.12.2018, ab 11 Uhr). Bei der „Höfischen Weihnacht“ haben die Besucher die Gelegenheit, einen Blick in die Innenhöfe der historischen Altstadtgebäude zu werfen, die sonst oft verschlossen sind. 26 Hofbetreiber beteiligen sich in diesem Jahr. Auf die Gäste warten Handwerksstände, Vorführungen, Unterhaltung und Köstlichkeiten. Zur Marienweihnacht gibt es einen historischen Handwerker-Weihnachtsmarkt an der Marienkirche. Es wird gehämmert, gefeilt, geraspelt, gestochen und geknüpft – und das alles im Schein von Feuerkörben und Öllaternen. Wer nicht nur zuschauen, sondern mitmachen möchte, meldet sich für den Plätzchenback-Wettbewerb an und kämpft mit seinen Kreationen um den Titel „Weißenfelser Marienplätzchen 2018“.

Fotomontage: Schloss Weihnacht Weißenfels mit Rieseneislaufbahn auf Neu-Augustusburg. (Bildquelle: di.Art Foto)

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien