Aktuelles aus dem Burgenlandkreis

Margrit Franke, Olga Polienko und Lothar Wolff erhalten Ehrennadeln der Stadt Weißenfels

Traditionell werden zum Weißenfelser Neujahrsempfang Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrennadel ausgezeichnet, die sich langjährig und ehrenamtlich um ihre Stadt verdient gemacht haben. Oberbürgermeister Robby Risch und Stadtratsvorsitzender Jörg Freiwald überreichten am 9. Januar 2019 die Ehrennadel an Margrit Franke, Olga Polienko und Lothar Wolff.

Margrit Franke setzt sich in Weißenfels für die Rechte von Frauen ein. Sie ist seit mehr als 25 Jahren aktives Mitglied im Frauenarbeitskreis der Saalestadt. In dieser Funktion organisiert sie federführend unter anderem die Frauengesundheitsbörse sowie das Lese- und Erzählcafé. Ihr ist es gelungen, beide Veranstaltungen zu festen Größen im Programmplan der Stadt Weißenfels aufzubauen. So fand die Frauengesundheitsbörse in diesem Jahr bereits zum 18. Mal statt, das Lese- und Erzählcafé immerhin auch schon zum 13. Mal. Beide Veranstaltungen ermöglichen den Austausch von Frauen untereinander. Sie können sich über frauenspezifische Themen informieren und über diese diskutieren. Frauen geben so ihr Wissen, ihre Gedanken und ihre eigenen Erfahrungen weiter, profitieren gegenseitig von dem Austausch und stärken einander. Außerdem setzt sich Margrit Franke immer wieder für frauenpolitische und frauengesellschaftliche Themen ein, wie beispielsweise Gewalt an Frauen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Frauen in Führungspositionen. So gehört sie zu den aktiven Frauen, die das politische Programm des Internationalen Frauentags alljährlich mitgestalten. In ihrer unermüdlichen und akribischen Art gibt sie Ideen, recherchiert, organisiert, trägt vor und diskutiert sie.

Olga Polienko leitet seit vielen Jahren den Russischen Chor in Weißenfels und pflegt damit osteuropäisches Volksgut. Für Spätaussiedlerfrauen und -männer ist sie ein zentraler Ansprechpartner in der Saalestadt. Mit russischer Musik bereichern die Sängerinnen und Sänger regelmäßig unter anderem Veranstaltungen des Deutschen Roten Kreuzes und das „Fest der Kulturen“ des Kind-Eltern-Zentrums „Kleeblatt“ der Integra Weißenfelser Land gGmbH. Darüber hinaus ist Olga Polienko seit 2017 Sprachpatin im Mehrgenerationenhaus und bringt Kindern die russische Sprache bei. Ebenso engagiert sie sich im „Kreativen Frauentreff“ der Initiative „Engagiertes Weißenfels“. Sie unterstützt als Demokratieberaterin außerdem das Projekt „Ost im Osten“ des „Fördervereins der Deutschen aus Russland – Sachsen-Anhalt e.V.“.

Lothar Wolff kümmert sich seit Jahren um die Anliegen und Probleme der Bewohner der Weißenfelser Neustadt. Immer wieder gelingt es ihm, zwischen ausländischen und deutschen Anwohnern zu vermitteln. Ob es dabei um die Einhaltung der Hausordnung, die Durchsetzung der Mülltrennung oder um die Verringerung der Lärmbelästigung nach 22 Uhr geht – durch seine bürgernahe Arbeit und Gespräche mit den Vertretern aus Politik und Wirtschaft hat er einen wesentlichen Anteil daran, dass vorhandene Konflikte gelindert oder gelöst werden konnten. So erhielten die ausländischen Bürger auf sein Bemühen hin beispielsweise Hausordnungen in ihrer Heimatsprache. Darüber hinaus arbeitet Lothar Wolff in der Arbeitsgruppe Neustadt mit und bringt sich mit seinen Erfahrungen in das neu geschaffene Stadtteilbüro in der Neustadt ein. Herr Wolff ist zudem seit der Gründung Mitglied des Seniorenbeirats der Stadt Weißenfels und berät ehrenamtlich die Stadträte des Umweltausschusses.

Foto: Oberbürgermeister Robby Risch (l.), Stadtratsvorsitzender Jörg Freiwald (r.) und Weinprinzessin Ann-Kathrin Fischer überreichten Ehrennadeln an Margrit Franke, Lothar Wolff und Olga Polienko (v.l.n.r.).
Fotografin: Katharina Vokoun

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Anzug und Innenbereich

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén

Zur Werkzeugleiste springen