Aktuelles aus Sachsen-Anhalt

Girls‘- und Boys’Day 2019: „Eine Chance, über den Tellerrand zu schauen!“

Mädchen ins Büro und Jungs in die Werkstatt, ist das die idealtypische Berufsausbildung? Von wegen! Sachsen-Anhalts Schülerinnen und Schüler können auch in diesem Jahr wieder in vermeintlich geschlechtsuntypische Berufe hineinschnuppern und frei von überholten Klischees herausfinden, was ihnen wirklich Spaß macht. Der bundesweite Girls‘- und Boys’Day – auf Deutsch „Zukunftstag“ – für die Klassenstufen 5 bis 10 findet am 28. März 2019 statt. Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) ruft Ausbildungsunternehmen und -einrichtungen aller Branchen auf, ihre Angebote bis Mitte Februar in einen Online-Radar einzutragen und ihre Türen für die Fachkräfte von morgen zu öffnen. 2018 wurden knapp 4.000 Plätze angeboten.

„Es hat sich bewährt, mit bestehenden Vorurteilen aufzuräumen“, erklärt Dr. Simone Danek, IHK-Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung. Vor allem in Zeiten von hohem Fachkräftebedarf sollte bei der Berufswahl keine Option von vornherein und aufgrund des Geschlechts ausgeschlossen werden. In der Industrie, im Handwerk oder in Forschungseinrichtungen arbeiteten bislang wenige Frauen. Dagegen sei der Männeranteil in pflegerischen, sozialen oder erzieherischen Berufen sehr gering. „Der Girls‘- und Boys’Day bietet also eine ideale Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen und neue Chancen zu entdecken“, so Danek.

Die IHK Halle-Dessau stellt in diesem Jahr ebenfalls 20 Plätze zur Verfügung und lobt zudem erneut mit der IHK Magdeburg und dem Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt einen Kreativwettbewerb aus. Teilnehmenden Schulklassen, die im Nachgang auf originelle Weise von ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten, winken Preisgelder von insgesamt 1.000 Euro. Nähere Informationen dazu unter www.halle.ihk.de, Dokumentennummer 4268674.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén

Zur Werkzeugleiste springen